Product was successfully added to your shopping cart.
Swipe to the left

Urban Jungle: Exotischer Pflanzenlook für zu Hause

Urban Jungle: Exotischer Pflanzenlook für zu Hause

Die Sehnsucht nach Natur und lebendigem Grün war schon im vergangenen Jahr ein wichtiges Thema im Interior Design. Da Gutes bleibt, begleitet uns der Urban Jungle auch in die Einrichtungstrends 2018: Kern des modernen Großstadtdschungels sind viele grüne Zimmerpflanzen, Holzmöbel und Kontraste aus Gold oder Messing.

Wir haben den Wohntrend, der den Dschungel in die eigenen vier Wände holt, genauer unter die Lupe genommen. Was ihn so herausstechen lässt und mit welchen Einrichtungsstilen er besonders gut harmoniert, erfahren Sie im folgenden Artikel.

  • Was macht Urban Jungle aus?
  • Auf welche Möbel und Accessoires wollen wir nicht verzichten?
  • Welcher Einrichtungsstil passt zum Urban Jungle?
  • So holen Sie den Urban Jungle in Ihre vier Wände

Was macht Urban Jungle aus?

Zum Urban Jungle gehört alles, was mit Pflanzen und Exotik zu tun hat. Obwohl wir unter dem Begriff Großstadtdschungel (engl. Urban Jungle) eigentlich das nie zum Stillstand kommende Treiben einer Metropole verstehen – mit überfüllten Straßen, U-Bahnen und Menschenmassen, hat der Urban-Jungle-Trend den Dschungel ganz wortwörtlich in die Großstadt geholt. Schon seit 2017 ist dieser ein großes Thema und macht die Pflanzenwelt zu einem Teil unseres Zuhauses.

Wichtigster Bestandteil und Anker des Trendthemas sind grüne Pflanzen: Von der Sukkulenten-Sammlung auf Fensterbänken und Regalen bis zum Gummibaum oder großblättrigen Palmen halten echte Pflanzen Einzug in Küche, Wohn- und Schlafzimmer. Große Töpfe mit ausufernden Blättern, kleinere Pflanzen in Regalen oder Hängeampeln, Kräutertöpfe oder Glaskugeln mit Luftpflanzen, die keine Erde benötigen, lassen sich in vielseitigen Arrangements zusammenstellen und bieten für jeden Geschmack eine Variation des Dschungel-Themas.

Besonders gut zum frischen, lebendigen Grün der Pflanzen passen Möbel aus Naturholz, aber auch weiße und graue Farbwelten oder die Kombination aus dunklem Holz und geschwärztem Metall. Wer keinen grünen Daumen hat, setzt auf großflächige Pflanzenmotive auf Textilien, Motivtapeten oder gerahmte Prints. Zu all dem Grün passen Farbtupfer in Gelb, Schwarz-Weiß oder Flamingo-Rosa.

  • Pflanzen, Pflanzen, Pflanzen: Sie sind der Kern des Einrichtungstrends
  • Echte Pflanzen stehen auf Regalen, dem Boden und der Fensterbank oder hängen von der Decke
  • Pflanzenmotive auf Tapeten, Bildern und Textilien greifen das Thema auf
  • Farbtupfer werden als Kontrast eingesetzt: Gelb, Rosa, Schwarz-Weiß

Auf welche Möbel und Accessoires wollen wir nicht verzichten?

Wie viele moderne Einrichtungstrends lebt auch der Urban Jungle von ausgesuchten Möbeln und Accessoires. Als Kontrast zum lebhaften Grün echter Pflanzen und Prints in allen Grünschattierungen sollten diese allerdings eher zurückhaltend ausfallen. Schlichte Möbel aus hellem oder dunklem Naturholz bilden einen ruhigen Gegenpol zum Dschungel-Feeling. Dabei sind auch Retro-Möbel erlaubt, allerdings sollten diese eine klare Formensprache besitzen und nicht zu verspielt sein. Schwarze Polster oder Ledersitze wirken besonders edel zum frischen Grün der Pflanzen. Etwas leichter und weniger gesetzt wird es dagegen mit weißen, cremefarbenen oder hellgrauen Bezügen der Sitzmöbel. Vorsicht geboten ist bei grünen Sofas oder Sesseln, denn zu viel Grün kann bei diesem Trend schnell den Bogen überspannen. Wird anderweitig auf schlichte Farben gesetzt, kann aber auch ein Sofa in passendem Grünton einen spannenden Eyecatcher im Raum bilden.

Da das frische Grün – das nicht ohne Grund auch Trendfarbe des Jahres 2018 ist – weitgehend den Pflanzen und Pflanzenmotiven vorbehalten ist, bilden Accessoires und Möbel zwar farbliche Kontraste, greifen das Dschungel-Thema aber weiterhin auf: Kleine Holztiere bevölkern Regale, Kommoden und Beistelltische. Kissen in sanftem Gelb sorgen für Lichtmomente. Große Windlichter aus Bast oder Bambus lockern die Einrichtung auf. Goldene oder messingfarbene Lampen bilden einen edlen Kontrast und machen den Dschungel salonfähig. Palmen, Kakteen und Flamingos finden auf Tapeten, Textilien und Porzellan ein neues Zuhause. Drucke von Farnblättern und Dschungelpflanzen runden das Interior Design ab.

Diese Möbel und Accessoires brauchen Sie für den Urban Jungle:

  • Holzmöbel in schlichten Formen
  • Beistelltische und Kleinmöbel aus Bast, Rattan und Bambus
  • Große Windlichter
  • Deko aus Holz, beispielsweise Giraffen, Nashörner, Affen oder Elefanten, Lampen und Accessoires aus Messing oder Gold
  • Porzellan in Kakteenform
  • Pflanzenmotive auf Drucken, Tapeten, Textilien
  • Unverzichtbar: Kakteen und Flamingos

Welcher Einrichtungsstil passt zum Urban Jungle?

Neue Möbeltrends sind zwar spannend, stellen uns aber häufig vor die Frage, wie wir sie kombinieren können – schließlich wollen wir in der Regel nicht gleich unsere gesamte Einrichtung austauschen.

Gut, dass der Urban Jungle es uns an dieser Stelle leichtmacht: Egal ob Industrial, Minimalistisch oder Skandinavisch - Pflanzen passen letztlich zu allem. Vor allem mit zurückhaltenden, klaren Einrichtungsstilen harmoniert die grüne Pflanzenwelt hervorragend. In minimalistischen Konzepten oder dem dunkleren Industrial Style bilden Pflanzenmotive einen frischen Farbtupfer, im holzbasierten mediterranen Stil und im Skandi-Look passen sich die Grüntöne ganz harmonisch ein.

Schwieriger wird es bei Wohnstilen, die sehr verspielt wirken, etwa dem Shabby Chic oder dem Landhausstil. Damit der Urban Jungle hier nicht aus dem Rahmen fällt, sollte er einer weitgehend reduzierten Farbwelt gegenüberstehen.


Mit diesen Wohnstilen harmoniert Urban Jungle besonders:

  • Skandinavischer Einrichtungsstil
  • Mediterraner Stil
  • Industrial Design
  • Minimalistischer Stil
  • Natürlicher Einrichtungsstil
  • Kolonialstil

So holen Sie den Urban Jungle in Ihre vier Wände

Ein Spaziergang in der Natur erfrischt Seele und Geist – Zeit, frisches Grün und exotische Pflanzen in die eigenen vier Wände zu holen. Denn der Urban Jungle sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch gesund und stärkt unser Wohlbefinden. Neben der harmonisierenden Wirkung der natürlichen Grüntöne verbessern Pflanzen das Raumklima, indem sie Giftstoffe aus der Luft filtern und diese in Sauerstoff umwandeln.

Um den exotisch grünen Touch des Urban Jungle im eigenen Zuhause umzusetzen, genügen schon wenige, aber weitreichende Veränderungen. Wenn Sie nicht gleich neu tapezieren möchten, werten Sie Küche und Wohnzimmer mit grünen Pflanzenprints auf Kissen, Geschirr, Servietten und Wandbildern auf. Accessoires in Form von Kakteen, Flamingos oder Papageien ergänzen die Pflanzenmotive. Goldene Kugellampen oder bedruckte Lampenschirme bilden harmonische Lichtquellen. Im Schlafzimmer sorgen Bettwäsche mit exotischen Dschungelmotiven, kleine Holztierchen auf dem Nachttisch und Lampen mit goldenem Schirm für erholsame Urban-Jungle-Nächte.

Unverzichtbar ist natürlich auch die ein oder andere echte grüne Pflanze: Kräutertöpfe in der Küche, Sukkulenten im Badezimmer, eine Topfpflanze mit großflächigen Blättern oder eine Ampel mit rankendem Efeu bringen frische Farbkleckse in jedes Wohndesign, auch wenn Sie kleine Räume einrichten. Es muss ja nicht gleich ein ganzer Palmenwald sein!


Holen Sie Sich noch mehr Inspiration auf unserer Pinterest-Pinnwand zum Urban Jungle Style:


Bildnachweis:

Screenshot: Pinterest
Für alle anderen Bilder gilt: ©Opti Wohnwelt