Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Swipe to the left

Tischdecken und Läufer: Das passende Kleid für den Esstisch

Tischdecken und Läufer: Das passende Kleid für den Esstisch

Früher wurden Tischdecken nur zu besonderen Gelegenheiten aus der Schublade geholt – heute gehören sie zum Alltag dazu. Wir stellen aktuelle Trends in Sachen Tischwäsche vor und helfen Ihnen dabei, die passenden Tischdecken und Läufer für Ihren Esstisch auszuwählen

  • Tischdecke: Ja oder Nein?
  • Materialien für Tischdecken
  • Die richtige Form und Größe von Tischdecken und Läufern
  • Farben und Muster für Alltag und besondere Anlässe

Tischdecke: Ja oder Nein?

Moderne Esstische sind mit so schönen und pflegeleichten Oberflächen ausgestattet, dass es für viele gar nicht mehr in Frage kommt, eine echte Massivholzplatte oder eine Melaminoberfläche unter einer Tischdecke zu verbergen. Nur zu besonderen Anlässen kommt dann ein edles Tischtuch auf den Tisch.

Für andere dagegen gehört Tischwäsche zum Essen genauso dazu wie Geschirr und Besteck – je nach Saison und Anlass darf die Tischdecke dann mal schlicht weiß, mal fröhlich bunt sein. Die große Auswahl an Materialien, Farben und Mustern macht es möglich, den Esstisch ganz nach Lust und Laune immer wieder neu zu gestalten. Somit ist die Tischdecke weniger als Schutz gegen Flecken auf der Tischplatte gedacht, sondern vielmehr Teil des Wohndesigns.


Materialien für Tischdecken

Von der leichten Tischdecke aus Baumwolle oder Leinen bis zum edel glänzenden Damasttuch sind der Fantasie in Sachen Stoffe kaum Grenzen gesetzt. Während schwere Tischdecken aus hochwertigen Materialien sowie Modelle mit Spitzenborte in der Regel nur zu besonderen Anlässen aufgelegt werden, eignen sich leichtere Stoffe auch für den Alltag, etwa Baumwolle, Leinen oder Mischgewebe. Ebenfalls beliebt sind beschichtete Tischdecken, da sie abwischbar und somit auch pflegeleicht sind. Insbesondere im Familienalltag hält eine PVC-beschichtete Tischdecke länger als nur eine Mahlzeit.

  • Alternative zur Tischdecke: Läufer und Platzdecken
  • Baumwolle: Tischdecken aus Baumwolle sind schlicht und für jeden Anlass geeignet.
  • Leinen: Das Naturgewebe ist zwar anfällig für Falten, verleiht dem Esstisch durch seine Webart aber ein leichtes, unprätentiöses Äußeres.
  • Mischgewebe: Beliebt (und praktisch) sind Tischdecken aus einem Baumwolle-Polyester-Mix, denn sie sind pflegeleicht, knitterarm und langlebig.
  • Wasserabweisende Beschichtung: Besonders pflegeleicht sind abwaschbare Tischdecken mit einer Kunststoff-, Wachs- oder PVC-Beschichtung.
  • Damast: Durch das eingewebte, leicht glänzende Muster wirken Tischdecken aus Damast besonders feierlich.
  • Spitze: Spitze wird heute fast nur noch für Einsätze und Bordüren verwendet, jedoch werden kaum noch Tischdecken komplett aus Spitze gefertigt, da sie zwar dekorativ, aber wenig praktisch sind

Die richtige Form und Größe von Tischdecken und Läufern

Der erste Anhaltspunkt auf der Suche nach der passenden Tischdecke ist die Form und Größe des Esstischs. Die Maße der Tischwäsche sollten sich nach der Form des Tisches richten; auf einem runden Tisch sollte eine runde Decke liegen, ein eckiger Esstisch verlangt dementsprechend ein eckiges Modell.

Außerdem sollte die Tischdecke nicht zu klein sein: Die Tischplatte muss vollständig bedeckt sein, die Decke ist so bemessen, dass sie an allen Seiten ausreichend weit hinabhängt. Ideal ist ein Überhang von etwa 20 bis 30 Zentimeter – hat der Tisch also beispielsweise ein Maß von 90x160 cm, sollte die Tischdecke mindestens 110x180 cm groß sein. Dasselbe gilt für runde Tischdecken: Der Durchmesser der Decke sollte mindestens 40 cm Zentimeter sein als der des Esstischs, damit sie auf beiden Seiten entsprechend tief über die Tischkante hängen kann.

Wird anstelle einer Tischdecke ein Läufer verwendet, sollte dieser mindestens 40 Zentimeter länger sein als die Längsseite des Tisches. Gleichzeitig sollten auf beiden Seiten des Läufers jeweils mindestens 20 Zentimeter frei bleiben, um ein harmonisches Verhältnis von Tischplatte zu Tischwäsche zu erzeugen.


Farben und Muster für Alltag und besondere Anlässe

Abhängig vom Anlass ist das Design bei der Auswahl einer Tischdecke ausschlaggebend: Während es im Alltag seit jeher bunt und fröhlich zugehen darf, war Tischdecken für besondere Anlässe viele Jahrzehnte lang die Farbe Weiß vorbehalten. Neben dem Klassiker verfehlen jedoch auch verschiedene Grautöne und dessen Gegenstück, das schwarze Tischtuch, ihre edle Wirkung nicht. Der Kontrast zwischen einer dunklen Tischdecke aus schwerem Stoff und weißem Festtagsgeschirr kann sich auf jeden Fall sehen lassen.

Im Alltag erfreut sich das Auge dagegen an fröhlichen Farben: Je nach Jahreszeit sind es im Frühling helle Farben und Pastelltöne, in den Sommermonaten frische Blumentöne, die den Tisch einkleiden. Geht es Richtung Herbst und Winter, werden auch die Farben der Tischwäsche gedeckter. In Sachen Muster dürfen Sie sich gerne von Ihrem eigenen Geschmack leiten lassen – verdecken diese doch gekonnt auch den einen oder anderen Fettspritzer oder Farbfleck. Einige Klassiker haben wir nachfolgend zusammengestellt:

  • Florale Muster: Lassen Sie Ihre Tischdecke durch die Blume sprechen! Von zarten Streublümchen bis zu großflächigen Blumenprints in auffälligen Farben sorgt eine Blumentischdecke Tag für Tag für gute Laune.
  • Streifen: Puristischer geht es kaum – schmale, bunte Streifen auf hellem Untergrund (oder umgekehrt) sind zeitlos und genau das Richtige für Minimalisten. Rote und blaue Streifen wirken maritim, grüne oder gelbe naturverbunden und frühlingshaft. Wer es noch schlichter mag, entscheidet sich für monochrome Kombinationen aus Weiß, Creme und Grau.
  • Karos: Ein Klassiker unter den Tischdecken sind weiße und rote Karos. Sie tragen das lebhafte Flair eines Pariser Straßencafés ebenso in sich wie die Gemütlichkeit des traditionellen Landhausstils. Verkehrt machen können Sie mit Tischwäsche im Karomuster in der Farbe Ihrer Wahl auf jeden Fall nichts.
  • Stickereien: Gestickte Embleme, Symbole und Bilder verleihen einer Tischdecke eine besondere, individuelle Anmutung. Schlicht bleibt es mit einer Ton-in-Ton-Stickerei, während bunte Fäden auf weißem Grund eine fröhliche Ausstrahlung besitzen.
  • Bordüren: Besonders edel wirken Tischdecken, wenn sie ein besonderes Element aufweisen, beispielsweise eine Bordüre mit einem eingewebten Muster oder einem Spitzeneinsatz. Glattgebügelt und aus gestärktem Leinen oder dickem Damast, verleiht eine Bordüren-Tischdecke Ihrem Esstisch ein klassisches, einladendes Ambiente.


Alternative zur Tischdecke: Läufer und Platzdecken

Es gibt Anlässe, für die ein Tisch ohne Decke zu wenig, ein edles weißes Tischtuch aber zu viel ist. Das kann etwa ein legeres Abendessen im Kreis von Freunden oder ein Grillabend mit der Familie sein. Soll der Esstisch zwar schön dekoriert, aber nicht zu elegant erscheinen, eignet sich als Alternative zur klassischen Tischdecke ein Läufer: Dieser ist schmaler als die Tischplatte und wird in der Regel längs in der Mitte des Tisches platziert.

Soll die Tischplatte beim Essen dennoch vor Flecken oder Kratzern geschützt werden, lässt sich ein Läufer perfekt mit Platzdecken kombinieren. Aus Leinen, Filz, Kunststoff oder Bast gefertigt, rahmen Tischsets jedes Gedeck ein und schützen gleichzeitig die empfindliche Tischoberfläche. Farblich sollten Läufer und Platzdecken zusammenpassen, damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Bei einem stilvollen Abendessen kann ein Tischläufer außerdem als Ergänzung zur klassischen Tischdecke verwendet werden: Mit einem Muster in zur Tischdeko passenden Farben verleiht er einer schlichten, einfarbigen Tischdecke zusätzliche Eleganz und bildet einen Eyecatcher im Zentrum des Tisches.


Bildnachweis:

Titelbild: Igor Link auf Pixabay

Für alle anderen Bilder gilt: ©Opti Wohnwelt

Vorteils-Aktion

➊ -25%-Aktion: Gilt nur auf Möbel bei Neuaufträgen und bei einer Anzahlung von mindestens 30%. Gilt nicht bei Ausstellungsstücken, im aktuellen Prospekt beworbener Ware und in der Ausstellung als Werbeartikel, Markenrabatte oder Topangebote gekennzeichneter Ware. Ausgenommen sind Artikel von Hülsta, Musterring, Himolla, Flexa, Hasena, Diamona Select, Interliving, Gallery M, Ekornes, Henders & Hazel, Jutzler, IRO, Ruf, Rom, TomTailor und Gartenmöbel. Nicht mit anderen Rabattsystemen kombinierbar. In unserer Küchenabteilung gilt eine andere Rabattaktion. Inklusive Barzahlungsrabatt. Nicht in bar auszahlbar. ➋ 0% effektiver Jahreszins bei bis zu 36 Monaten Laufzeit. Bonität vorausgesetzt. Monatlicher Mindestbetrag 10,- Euro, keine Anzahlung, keine Gebühren. Partner ist die TARGOBANK AG & Co. KGaA, Kasernenstraße 10, 40213 Düsseldorf. ➌ Gratislieferung: wie ➊ Außerdem: Gültig ab einem Warenwert von 750,- Euro, nur innerhalb unserer Ausliefergebiete. ➍ Preisgarantie: Sollten Sie nachweisbar einen identischen Artikel bei gleicher Leistung innerhalb von 50 Tagen nach dem Kauf bei einem stationären Händler im Umkreis von 100 km günstiger bekommen, erstatten wir Ihnen die Differenz zum Kaufpreis. Gültig für alle Neukäufe in unseren Filialen. Alle Aktionen, soweit nicht anders vermerkt, nur gültig bis 02.11.2019.

25% Rabatt bei SB Mega Store

*Gilt nur auf Möbel bei Neuaufträgen und bei einer Anzahlung von mindestens 30%. Gilt nicht bei Ausstellungsstücken, bei reduzierten Angeboten, in diesem Prospekt und Internet beworbener und in der Ausstellung als Werbeartikel oder Megaseller gekennzeichneter Ware sowie Gartenmöbel. Nicht mit anderen Rabattsystemen kombinierbar. In unserer Küchenabteilung gilt eine andere Rabattaktion. Inklusive Barzahlungsrabatt. Nicht in bar auszahlbar.

Elektro-Wunsch-Pakete für Küchenkäufer

Gültig in allen Opti-Filialen

50-Tage-Bestpreis-Garantie

Gültig in allen Opti-Filialen ➍ Preisgarantie: Sollten Sie nachweisbar einen identischen Artikel bei gleicher Leistung innerhalb von 50 Tagen nach dem Kauf bei einem stationären Händler im Umkreis von 50 km günstiger bekommen, erstatten wir Ihnen die Differenz zum Kaufpreis.