Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Swipe to the left

Dekotrends und Wohnideen für den Herbst 2019

Dekotrends und Wohnideen für den Herbst 2019

Der Herbst naht und sorgt nach heißen Sommertagen für kühle Temperaturen. Für uns ist das der Startschuss, uns nach Dekotrends für den Herbst 2019 umzusehen. Denn mit der neuen Saison ziehen auch wieder neue Möbel und Accessoires in unsere Wohnräume ein.

Für eine abwechslungsreiche Gestaltung eines modernen Rückzugsortes streifen wir von skandinavischer Natürlichkeit über industrielle Vintage-Welten bis zu modernen Teezimmern im fernen Japan. Im folgenden Beitrag stellen wir Ihnen unsere Favoriten in Sachen Dekotrends und Wohnideen für die kühleren Monate des Jahres 2019/2020 vor:

  • Skandinavische Natürlichkeit
  • Beruhigende Akzente aus Japan
  • Blau in allen Facetten
  • Industrial Style meets Vintage
  • Stadtlichter in Rosé-Blau

Skandinavische Natürlichkeit

Das sprichwörtliche, entspannte Lebensgefühl der europäischen Nordlichter ist und bleibt auch in der zweiten Jahreshälfte Trend: Vor allem in der kälteren Jahreszeit, wenn es spät hell und früh dunkel wird, ist es kein Wunder, dass wir uns alles ein bisschen „hygge“ machen möchten. Mit anderen Worten – der Herbst ist die perfekte Zeit für Gemütlichkeit. Helles Holz und sanfte, warme Materialien erzeugen eine beruhigende Atmosphäre; und mit den skandinavisch geprägten Dekotrends für den Herbst 2019 erschaffen Sie in Ihren eigenen vier Wänden ein kuscheliges Nest, das Sie gar nicht mehr verlassen möchten.

Naturmaterialien für eine grundlegende Entspannung

Wer sich vom skandinavischen Hygge-Gefühl mitreißen lässt, für den heißt es in diesem Herbst: Back to the roots. Weiche Naturmaterialien wie Wolle, Filz und Kunstfell entführen uns gedanklich auf eine einsame Berghütte hoch im europäischen Norden. Decken aus schwerem, dickem Strick und ein weicher Teppich laden dazu ein, auch bei kalten Temperaturen barfuß durch die Wohnräume zu laufen, unter eine gemütliche Wolldecke zu schlüpfen und eine Kanne Tee aufzugießen.

Ganz naturverbunden sind auch die neuen, skandinavisch inspirierten Möbel und Wohnaccessoires aus Holz. Geradezu verschwenderisch wird helles Naturholz – natürlich unbehandelt – im skandinavischen Möbel- und Dekotrends eingesetzt: In der Küche, im Wohn- und Esszimmer, im Schlafzimmer und im Home-Office – überall begegnen uns Möbel, Lampen und Deko-Objekte, die einen sanften Geruch nach Holz verströmen, ganz so als kämen sie direkt aus der Natur.

Sanfte Brauntöne spenden beruhigende Wärme

Die Farbpalette des Skandinavien-Trends besteht aus sanften Brauntönen, gepaart mit strahlendem Weiß und hellem Creme. Das wirkt einerseits zu 100 Prozent natürlich, umgibt uns andererseits mit dem Gefühl von Ruhe und Geborgenheit. Passend dazu scheinen auch die Materialien der aktuellen Wohnaccessoires direkt der Natur entsprungen zu sein: Laternen aus Rohrgeflecht, Wanddeko aus geflochtenen Naturmaterialien, Keramikvasen und Deko-Objekte aus Papier oder Federn verleihen unserem Zuhause auf Anhieb ein inspirierendes Ambiente.

Beruhigende Akzente aus Japan

Ein beruhigendes Ambiente erschaffen können aber nicht nur die Skandinavier: Werden Möbel und Wohnaccessoires aus Naturmaterialien mit minimalistischen Designs und asiatischen Motiven vereint, entsteht eine herbsttaugliche Wohnwelt, die Ruhe und einen Hauch des japanischen Zen-Gefühls verbreitet.

Wohlfühlatmosphäre auf Japanisch

Das Geheimnis des japanischen Einrichtungsstils ist seine Ausgeglichenheit: Alles ist in Balance; von der Verteilung der Farben über harmonische Motive bis hin zu den kleinen Details, die erst auf den zweiten Blick ins Auge springen. Gedeckte Rot- und Grüntöne verströmen in Kombination mit einer dunkelgrauen Basis und cremefarbenen Akzenten eine Atmosphäre, in der wir uns gut fühlen und uns gerne Zeit für die angenehmen Dinge des Lebens nehmen.

Fernöstliche Detailverliebtheit

Auch wenn der asiatische Herbsttrend mit minimalistischen Einflüssen daherkommt – auf liebevolle Details muss deshalb keineswegs verzichtet werden. Gusseiserne Teekannen, schlichte Vasen aus Glas oder Keramik, puristische Bilderrahmen und traditionelle Motive verleihen dem Trend seinen fernöstlichen Charakter. Tischchen und Sitzmöbel bestechen dabei durch eine niedrige Form, die typisch für asiatische Designentwürfe ist. Die Sitzfläche von Sesseln und Loungechairs befindet sich deutlich knapper über dem Boden als bei ihren europäischen Verwandten – gerade im Herbst sorgt aber gerade das für eine besondere Gemütlichkeit.

Was dabei besonders heraussticht, ist der Einsatz von hellen Naturmaterialien, die in der japanischen Tradition eigentlich seltener vorkommen: Helles Holz, geflochtene Naturfasern und puristische Formen überführen das asiatische Lebensgefühl in die Moderne und schlagen eine spannende Brücke zur skandinavischen Naturverbundenheit.

Blau in allen Facetten

Auch dieser Trend lebt von seiner beruhigenden Wirkung: Blau ist eine Farbe, der seit jeher eine zwar kühle, aber doch beruhigende Wirkung zugeschrieben wird. Für den Herbst 2019 eignen sich Blautöne besonders dann, wenn sie nicht in ihren leuchtenden Facetten, sondern mit einem hohen Grauanteil daherkommen. Vom Bleigrau der Nordsee bis zum nebligen Blau des Himmels über London vermitteln die neuen Blautöne einen rustikalen und zugleich weltmännischen Charme.

Blaue Deko für gemütliche Herbststunden

Natürliche Materialien und Möbel, die sich am Landhausstil orientieren, bilden die Grundlage für den blau-blauen Dekostil dieses Herbstes. Zartblau gestrichene Wände, blaue Vorhänge, die im Herbstwind wehen und blaue Wohntextilien tauchen unsere Wohnräume in ein Ambiente, das schon fast eine ätherische Wirkung ausstrahlt. Bleiben auch die Wohnaccessoires Ton in Ton, entsteht eine der Wirklichkeit entrückte Wohnwelt, die jeden Tag mit einem zartblauen Gefühl überzieht.

Blau in Esszimmer und Küche

Nicht ohne Grund ist Blau eine Farbe, die einst Königen vorbehalten war. Weil in der Natur nur wenige beständige blaue Pigmente vorkommen, erhielt diese Farbe einst eine ganz besonders hohe Wertschätzung. Heute werden blaue Stoffe, Farben und Lasuren natürlich künstlich hergestellt – und wir können auch in Küche und Esszimmer gar nicht genug davon bekommen. Vorratsdosen, Küchenhelfer und Tischsets in Blautönen verleihen der Küche eine exklusive Wirkung. Und von der Tischdecke über Vasen, Teelichthalter und Kerzen bis zum Geschirr aus glasiertem Ton erstrahlt auch der Esstisch in zahllosen Blau-Nuancen. Begleitet werden die Blautöne von schimmerndem Silber, hochwertigem Edelstahl und dezenten Basics in warmen Grau- und Beigetönen.

Blau in Wohn- und Schlafzimmer

Beliebt sind Blautöne auch überall dort, wo wir zur Ruhe kommen möchten. Wenn Sie etwa auf der Suche nach neuen Polstermöbeln sind, wäre dieser Herbst der richtige Zeitpunkt für ein blaues Sofa. Wer aber lieber bei einem neutralen Klassiker in Grau oder Beige bleibt, verleiht seinem Wohnzimmer mit Plaids, Kissen und einem Teppich in kühlen Grau-Blau-Tönen auch ohne große Investitionen eine völlig neue Wirkung.

Textilien bewirken außerdem im Schlafzimmer magische Veränderungen: Streichen Sie doch einfach mal die Wand hinter dem Kopfteil Ihres Bettes in einem ruhigen Blauton. Kombiniert mit blau-grauer Bettwäsche, Tagesdecken und Dekokissen wird Ihr Schlafzimmer zu einer beruhigenden Oase, die zum Relaxen, Entspannen und Ausschlafen einlädt.

Industrial Style meets Vintage

Es muss nicht immer alles neu sein – und schon gar nicht so aussehen. Wenn der Industrial Style und Vintage Möbel sich zu einem neuen Dekotrend verbinden, fällt es ganz und gar nicht schwer, sich auf Althergebrachtes zu besinnen. Auch hier spielt wieder Holz eine der Hauptrollen: In hellen oder dunklen Nuancen bildet es einen herben Kontrast zu mattem Metall und Leder, dem man seine Gebrauchsspuren ansieht.

Derbe Materialien brauchen sanfte Akzente

Leder, Holz und Metall – das sind die Stoffe, aus denen industriell angehauchte Vintage-Träume gemacht sind. Wem diese Kombination erschreckend maskulin vorkommt, muss sich jedoch keine Sorgen machen: Elegante Designs, warme Akzente in Senfgelb und mattem Gold sowie weicher Samt und edles Rauchglas runden die eher derbe Grundstimmung sanft ab.

Die Kunst an diesem Wohn- und Möbeltrend 2019 ist, zu mixen, was eigentlich nicht zusammengehört: Derbe Cordsofas mit Kissen aus Samt, rustikale Holzbrettchen mit goldener Tischdeko oder einen Stuhlklassiker aus Leder mit einem modern-minimalistischen Schreibtisch. Möglich ist das, solange Sie sich an eine Grundregel halten – bleiben Sie in der natürlichen Farbfamilie von Holz und Leder und kombinieren Sie dazu warme Trendtöne wie Goldgelb, Rosé und Rauchblau.

Stadtlichter in Rosé-Blau

Rosa und Blau bilden ein Farb-Paar, das schon zu Beginn des Jahres für Aufregung sorgte, als auf der Möbelmesse imm Cologne die neuen Wohntrends für 2019 vorgestellt wurden. Zarte und knallige Rosa-, Pink- und Blautöne gehen eine Verbindung ein, an der wir uns in diesem Herbst kaum sattsehen können. Und Auswahl gibt es genug, schließlich wurde der Korallenton „Living Coral“ vom Farbenhersteller Pantone zur Farbe des Jahres auserkoren.

Alles, nur nicht langweilig

Langweilig wird es im Grenzbereich zwischen Pink und Blau wohl nie: Die Kontrastfarben begegnen sich auf Textilien und in grafischen Designs und großflächigen Prints. Auf Illustrationen und Deko-Objekten tragen sie einen Hauch von Großstadtflair in Ihre Wohnräume. Wie intensiv Sie den farbigen Kontrast einsetzen möchten, bleibt dabei ganz dem persönlichen Geschmack überlassen. Ob einzelne Akzente in einer Ton- in Ton-Welt, Pastell-Kontraste oder bunt gemixt mit allen Farbnuancen – nur drumherum sollte es nicht zu bunt werden. Ideale Partner für den Rosé-Blau-Mix sind helles Naturholz und strahlendes Weiß.

Bildnachweis:

Für alle Bilder gilt: ©Opti Wohnwelt

Vorteils-Aktion

➊ -25%-Aktion: Gilt nur auf Möbel bei Neuaufträgen und bei einer Anzahlung von mindestens 30%. Gilt nicht bei Ausstellungsstücken, im aktuellen Prospekt beworbener Ware und in der Ausstellung als Werbeartikel, Markenrabatte oder Topangebote gekennzeichneter Ware. Ausgenommen sind Artikel von Hülsta, Musterring, Himolla, Flexa, Hasena, Diamona Select, Interliving, Gallery M, Ekornes, Henders & Hazel, Jutzler, IRO, Ruf, Rom, TomTailor und Gartenmöbel. Nicht mit anderen Rabattsystemen kombinierbar. In unserer Küchenabteilung gilt eine andere Rabattaktion. Inklusive Barzahlungsrabatt. Nicht in bar auszahlbar. ➋ 0% effektiver Jahreszins bei bis zu 36 Monaten Laufzeit. Bonität vorausgesetzt. Monatlicher Mindestbetrag 10,- Euro, keine Anzahlung, keine Gebühren. Partner ist die TARGOBANK AG & Co. KGaA, Kasernenstraße 10, 40213 Düsseldorf. ➌ Gratislieferung: wie ➊ Außerdem: Gültig ab einem Warenwert von 750,- Euro, nur innerhalb unserer Ausliefergebiete. ➍ Preisgarantie: Sollten Sie nachweisbar einen identischen Artikel bei gleicher Leistung innerhalb von 50 Tagen nach dem Kauf bei einem stationären Händler im Umkreis von 100 km günstiger bekommen, erstatten wir Ihnen die Differenz zum Kaufpreis. Gültig für alle Neukäufe in unseren Filialen. Alle Aktionen, soweit nicht anders vermerkt, nur gültig bis 02.11.2019.

25% Rabatt bei SB Mega Store

*Gilt nur auf Möbel bei Neuaufträgen und bei einer Anzahlung von mindestens 30%. Gilt nicht bei Ausstellungsstücken, bei reduzierten Angeboten, in diesem Prospekt und Internet beworbener und in der Ausstellung als Werbeartikel oder Megaseller gekennzeichneter Ware sowie Gartenmöbel. Nicht mit anderen Rabattsystemen kombinierbar. In unserer Küchenabteilung gilt eine andere Rabattaktion. Inklusive Barzahlungsrabatt. Nicht in bar auszahlbar.

Elektro-Wunsch-Pakete für Küchenkäufer

Gültig in allen Opti-Filialen

50-Tage-Bestpreis-Garantie

Gültig in allen Opti-Filialen ➍ Preisgarantie: Sollten Sie nachweisbar einen identischen Artikel bei gleicher Leistung innerhalb von 50 Tagen nach dem Kauf bei einem stationären Händler im Umkreis von 50 km günstiger bekommen, erstatten wir Ihnen die Differenz zum Kaufpreis.